Schulungszeiten der Bootsschule für einen Sportbootführerschein Welchen Zeitaufwand wird deine Ausbildung benötigen?

Die Unterrichtszeiten der Segelschule Nautik Yachting in Berlin

Dein Kurs bei uns kann individuell geplant werden. Die Praxistermine für alle Motorbootkurse und Segelkurse werden direkt mit uns abgesprochen. Die Anzahl der benötigten Unterrichtseinheiten hängt nur von deinem Lernfortschritt ab. Außnahmen sind nur die Buchung von Einzelstunden bzw. spezielle Kurspakete (z.B. Segelgrundkurs), wo mit dir bei der Buchung ein festes Stundenkontingent vereinbart wurde.
Bist du dir unsicher? In diesem Fall findest du diese Informationen in der Kursbeschreibung auf dieser Webseite und auch in deiner Buchungsbestätigung von uns.

Die Praxistermine werden werktags normalerweise im Zeitfenster von 9-20 Uhr durchgeführt. An den Wochenenden sind die Schulungszeiten normalerweise am Samstag von 10-19 Uhr und am Sonntag regulär erst ab 14:30 - 19:30 Uhr. Andere Zeitfenster sind aber nach individueller Absprache auch möglich.
Ideal wäre es aber, wenn du auch werktags Zeit hättest, da es in einer Woche leider nur zwei Wochenendtage gibt und diese natürlich irgendwann auch ausgebucht sind. Termine an Wochenenden sind grundsätzlich kein Problem, sollten aber rechtzeitig abgesprochen werden, damit wir dir auch deine Wunschtermine anbieten können. In der Vor- und Nachsaison müssen wir allerdings früher Schluss machen, da es auch früher dunkel wird. Die Praxiseinheiten können nur am Tage durchgeführt werden.

Damit du besser planen kannst haben wir hier für dich ein paar Richtwerte bzgl. des benötigten Zeitaufwandes der praktischen Ausbildung um einen Sportbootführerschein in Berlin zu erwerben. Die nachfolgenden Angaben sind statistische Erfahrungswerte unserer Kunden. D.h. dein persönlicher Zeitaufwand kann hiervon auch stark abweichen:

Für alle Motorbootführerscheine (z.B. SBF See oder SBF Binnen unter Anstriebsmaschine) solltest du im Normalfall mindesten 3-5 Termine je ca. 1,5 Zeitstunden einplanen. Mit diesem Zeitaufwand sind die meisten Teilnehmer bestens auf die bevorstehende Sportbootführerschein Prüfung vorbereitet. Weniger, dafür längere, Termine sind möglich aber nicht unbedingt ratsam, da du in weniger Terminen auch weniger unterschiedliche Wetterlagen erleben kannst, welche sich aber auf das Fahrverhalten der Boote auswirken können. In der Prüfung und deinen folgenden Erlebnissen auf dem Boot muss du schließlich mit jeder Wetterlage selbstständig zurecht kommen.

In den Segelkursen zum amtlichen Sportbootführerschein (z.B. SBF Binnen unter Segeln) solltest du etwas mehr Zeit einplanen. Zum einen braucht man beim Segeln etwas länger um wirklich alle Handgriffe routiniert zu beherrschen und zum anderen sind wir mehr auf das Wetter angewiesen. Geplante Segeltermine können bei Flaute als auch bei Starkwind oder Sturmgefahr nicht durchgeführt werden. Zum anderen hängt die Durchführbarkeit eines Segeltermins bei schwierigen Wetterbedingungen auch von deinem bisheren Kenntnisstand ab. Hast du schon einige Segeltermine bei guten Windbedingungen absolviert und auch selbst das Gefühl von Sicherheit im Umgang mit dem Boot, steht einem Ausbildungstermin bei anspruchsvollen Bedingungen nichts im Wege und ein professioneller Ausbilder wird dich gerne individuell bei neuen Erfahrungen persönlich an Bord betreuen.
Bist du gerade ganz frisch in den Kurs gestartet, sind für dich Termine mit leichtem Wind perfekt. Diese Fragen werden wir also immer mit dir persönlich besprechen.

In jedem Fall üben wir mit dir in unserer Wassersportschule bis du prüfungsreif bist, egal wieviele Termine du dafür benötigen wirst. Die Hauptsache ist bei allen Terminen, dass du Spaß hast und dich immer sicher fühlst. Dafür wird dich immer dein persönlicher Ausbilder in allen Terminen betreuen.

© nautik-yachting.de  - powered by swoop.de